Archiv der Kategorie: Pre-Seed

Die Weihnachtsgeschichte nach Pre-Seed

Musik im Hintergrund: Pastorale aus J.S. Bach, Weihnachtsoratorium, Einleitung Teil II

Lesung:

Es begab sich aber zur der Zeit, dass ein Gebot von dem gesunden Menschenverstand ausging, dass frühe Startups unterstützet würden. Und diese Unterstützung war die allererste und geschah zu der Zeit, da Winfriedus Ministerpräsident in Baden-Württemberg war.

Und jedermann ging, dass er sich was einfallen ließe, ein jeglicher in seine Stadt.

Da machte sich auf auch Peter vom Ministerium, aus der Stadt Stuttgart, in das jüdische Land zur Stadt der Startups, die da heißet Tel Aviv, darum, dass er aus dem Hause und Geschlechte Startup BWs war, damit er sich inspirieren ließe mit Arndt Upfold, seinem vertrauten Vize; sie warn motiviert.

Und als sie daselbst waren, kam die Zeit, dass sie erleuchtet würden. Und sie erfanden ihr Pre-Seed-Projekt und wickelte es in Verträge und legte es hin zu der L-Bank; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Heuss-Straße.

Einzug Hirten (über Mittelgang) und Engel (Seite)
Auf der Bühne: Hirten gruppieren sich mittig. Engel rechts davon stehend.

Und es waren Startups in derselben Gegend beim Finanzieren mit vielen Hürden, die hüteten des Nachts ihre Ideen.

Bote: tritt vor. Die Hirten fürchten sich sichtbar.

Und der Bote des ifex trat zu ihnen, und die Klarheit des Projekts leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr.

Und der Bote sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allen Startups widerfahren wird;

Die Hirten fangen an, sich zu freuen.

denn euch ist heute das Pre-Seed entstanden, welches gibt Chancen für Euch, vom Minist-erium. Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden das Projekt in Verträge gewickelt und in einer L-Bank liegen.

Alle Engel treten vor

Und alsbald war da bei dem Boten die Menge der Pre-Seed-Pilot-Partner, die lobten Pre-Seed und sprachen:

Alle Engel sprechen gemeinsam

Dank sei Nicole in der Höhe
und Freude der Gründung
und den Startups ein Wohlgefallen.

Und als die Partner von ihnen gen Himmel fuhren, sprachen die Startups untereinander: Lasset uns nun gehen ins Ministerium und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns Start-up BW kundgetan hat.

Hirten gehen von der Bühne, stellen sich seitlich auf

Und sie kamen eilend und fanden beide, Schäfer und Upfold, dazu das Projekt bei der L-Bank liegen. Als sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, das zu ihnen von diesem Projekte gesagt war. Und alle, vor die es kam, wunderten sich der Rede, die Ihnen die Startups gesaget hatten.

Arndt Upfold aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in seinem Herzen. Und die Startups kehrten wieder um, priesen und lobten das ifex für alles, was sie gehöret und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.

Schlussmusik: Letzter Choreinsatz, gekürzt „Jauchzet, frohlocket“, J.S. Bach, Weihnachtsoratorium

Grosser Dank an Hirten, Engel und ans Team!

Denn mit vereinten Kräften hat unser Krippenspiel zu Pre-Seed nicht nur unseren Dank ans ifex-Team übermittelt, sondern auch den Publikumspreis erhalten: die Rampensau des Jahres 2019.

Toll, Ihr Hirten/Startups, die Ihr den Weg nach Badn Boll auf Euch genommen habt, um in Vertretung aller Pre-Seeders genügend echte Startupper auf die Bühne zu bringen: Lars, Hannes, Stefan, Anna, Constantin, Lukas, Patrick, Kevin, Daniel und Chris.

Danke, Ihr Engel/Pre-Seed-Partner, dass Ihr Euch ebenfalls „in Echt“ eingebracht habt: Cornelia Gretz, Michael Reichert, Martina Knittel, Timothy Earnshaw, Arina Ingendorf, Sonja Wilkens.


Mehr dazu, wenn wir ein paar Bilder haben. Bei 10 Hirten, 6 Engeln und einer Vorleserin war schon was geboten auf der Bühne, die gar nicht so groß war, wie ich sie in Erinnerung hatte.

Das Team der TFU ist in den Tagen zuvor zu Hochform aufgelaufen, um alle mit passenden Kostümen auszustatten und kreative Lösungen für das Bühnenbild zu gestalten: Von Umzugsdecken für die Hirten/Startups über Satinstoff und wunderbaren Heiligenscheinen für die Engel/Pre-Seed-Partner hin zu fachmännisch geschreinerten Schildern, die sich, versehen mit Besenstielen, als Wolken wie als Schafe eigneten. Klasse!

Start-up BW Pre-Seed geht in die 2. Runde!

Tolle Neuigkeiten, direkt aus dem Wirtschaftsministerium: weitere EUR 14 Mio. für Pre-Seed wurden bewilligt! Für 2020/21 stehen damit genügend Mittel zur Verfügung, die Startups in der frühen Phase helfen werden.

Details unter tfu.de/preseed oder bei Start-up BW.

Wir konnten bisher bereits 10 Zusagen erreichen, weitere Startups sind in der Pipeline und haben nur auf dieses Ergebnis gewartet.

Juhu!!!!

Startup Region Ulm: Startup meets Mittelstand heute mit Pre-Seed Special

Da ich auf der Bühne aktiv wahr, muss ich mir die Bilder erst anderweitig organisieren, aber wir hatten heute großes Pre-Seed-Event in der IHK, bei Startup meets Mittelstand. Prima Gelegenheit auch für aiconda, LegiZ und SAX, 3 unserer erfolgreichen Pre-Seeder.

Jetzt gibts 1-minütige Speed-Pitches. Spannend und herausfordernd.

Pre-Seed-Kick-off-Halloween-Party

Wie schön, dass Ihr alle da wart! Das wird ein super Netzwerk und wir freuen uns total auf die Arbeit mit Euch. Und den Spaß, den wir dabei haben.

Ganz toll, wie der Austausch jetzt schon funktioniert; eine App-Anwendungsbefragung eines Teams wurde schon mal mit integriert. Besonderes „Lob!“ an alle, die sich halloween-mäßig verkleidet haben.

Den offiziellen „Kick-off“-Teil haben wir ja ganz kurz gehalten, ein paar Formalien müssen sein, was die Meldungen betrifft, aber da finden wir gemeinsam den richtigen Weg.

Hat echt Spaß gemacht, das machen wir wieder. Das Thema für die nächste Party im Februar überlegen wir schon mal.

Pre-Seed muss weiter gehen! Dafür werben wir auf dem Landesparteitag der Grünen

Heute melde ich mich vom Landesparteitag der Grünen in Sindelfingen, wo wir als Verband der baden-württembergischen Technologie- und Gründerzentren dafür werben, das Pre-Seed Programm auch in den nächsten Jahren weiter zu führen.

Mit Ministerpräsident Kretschmann habe ich bereits gesprochen, er hat das Programm ja mit aus der Taufe gehoben (und unsere Infos zumondest schon mal auf seinen Platz gelegt, siehe Zettel mit gelben Balken).

Manchmal sollten wir auch einfach nur Danke sagen:

Danke!

Ende November sind die Haushaltsberatungen, der selbe Betrag, wie bereits fast aufgebraucht, EUR 14 Mio, wurde nochmals beantragt, und wir hoffen sehr, – nein, wir werben ausdrücklich! – dass es mit diesem sehr erfolgreichen Programm weitergeht.

Tolle Sache, das machen wir unbedingt weiter!

TFU auf Investorenjagd ….

Alle Mittel sind Recht für erfolgreiche Pre-Seed-Matchings. Heute lauern wir den netten Mit-Clubmitgliedern des Clubs der Industrie in der Oldtimerfabrik auf. Spannender Vortrag inklusive, Heike Birlenbach, Senior Vice President Sales der Lufthansa Group zum Thema Transformation. Passt!

In diesem Sinne:

Unicorn oder Transformer in BW: Markterfolg mit Innovationsförderung

Cool: die Wagenhallen in Stuttgart

Damit wir immer wissen, wo das Geld her kommen kann: heute ganzer Tag in Stuttgart.

Begrüßung
Neue Agentur für disruptive Ideen. Man darf gespannt sein.

Das Hegelzitat: „Als ob die Furcht zu irren schon der Irrtum selbst sei“ ist sehr wahr.

Ein (noch nominelles) Unicorn
Unterstützung von der EU: eic hilft u.a. mit Eigenkapital
Es gibt manchmal auch Geld an unerwarteter Stelle: für die Digitalisierung…
Podiumsdiskussion. Fazit: Anträge sind machbar.

Dann: ein gutes Mittagessen mit Austausch bringt etwas Entspannung

… oder Entwicklung und Innovation

Im Anschluss noch Campfires, aber ich.muss noch woanders hin, s. eigener Eintrag