Gründertag 2013 der IHK Ulm am 25. Januar

Viel mehr Menschen mit guten Ideen sollten in der Selbstständigkeit eine Chance suchen – vor allem auch Frauen sind hier aufgefordert. Doch viele Existenzgründer und -gründerinnen machen sich zu wenig Gedanken über Ihren Start. Das zeigen die Erfahrungen der IHK-Gründungsberater. Für den Erfolg eines Unternehmens ist aber in der Startphase eine sorgfältige Planung und eine umfassende Beratung und Information entscheidend.

Mit dem

Gründertag 2013
am Freitag, 25. Januar
von 13:30 bis 18:00 Uhr


möchte das StarterCenter der IHK Ulm Existenzgründer/innen bei der Verwirklichung einer erfolgreichen Selbstständigkeit kompetent unterstützen. Die Veranstaltung richtet sich an Gründerinnen und Gründer sowohl in der Vorbereitungsphase als auch nach erfolgter Existenzgründung.

In 8 Referaten und Workshops werden praxisnahe Informationen zu vielen wichtigen Aspekten einer Selbstständigkeit vermittelt. So wird beispielsweise aufgezeigt, wie ein überzeugender Geschäftsplan erstellt wird, welche Marketingmaßnahmen Erfolg versprechend sind, welche Fördermöglichkeiten es für Gründer gibt, wie man seine Geschäftsidee finanzieren kann und welche soziale Absicherung notwendig ist. Die Teilnehmer können genau die Programmpunkte auswählen, die für ihr Gründungsvorhaben von Interesse sind.

Beim Erfahrungsaustausch in den Kommunikationspausen bietet sich die Möglichkeit, neue Ideen und Anregungen für das eigene Vorhaben zu erhalten und Kontakte zu anderen Gründern zu knüpfen.

Die Teilnahmekosten betragen 25,00 Euro.

Das Programm des Gründertages gibt es im Internet unter www.ulm.ihk24.de, Dokument-Nr. 16246. Info und Anmeldung: StarterCenter, Telefon 0731/173-250, ed.kh1674123958i.mlu1674123958@retn1674123958ecret1674123958rats1674123958