Archiv der Kategorie: Gründer und Gründerinnen

Informationen für neue Unternehmen und über neue Unternehmen

TFU auf Investorenjagd ….

Alle Mittel sind Recht für erfolgreiche Pre-Seed-Matchings. Heute lauern wir den netten Mit-Clubmitgliedern des Clubs der Industrie in der Oldtimerfabrik auf. Spannender Vortrag inklusive, Heike Birlenbach, Senior Vice President Sales der Lufthansa Group zum Thema Transformation. Passt!

In diesem Sinne:

Landesfinale Start-up BW Elevator Pitch in der L-Bank, Stuttgart

Die Jury stellt sich vor.

14 Pitches später (die Startups waren alle Regionalsieger) jetzt die Ehrungen.

Ministerin Dr. Hoffmeister-Kraut voll bei der Sache
Dr. Nawrath, Chef der L-Bank stellt gleich noch neue Finanzierungsangebote vor
3. Platz: tak, studentisch zusammemgebaute Geldbeutel aus Secyclingfolie
2. Platz: Glassomer: Glas statt Plastik im hochtechnischen Anwendungsfall
Sieger und (Achtung, Spoiler-Alarm: auch Rampensau des landesfinales): Spoontainable, essbare Eislöffel

Unicorn oder Transformer in BW: Markterfolg mit Innovationsförderung

Cool: die Wagenhallen in Stuttgart

Damit wir immer wissen, wo das Geld her kommen kann: heute ganzer Tag in Stuttgart.

Begrüßung
Neue Agentur für disruptive Ideen. Man darf gespannt sein.

Das Hegelzitat: „Als ob die Furcht zu irren schon der Irrtum selbst sei“ ist sehr wahr.

Ein (noch nominelles) Unicorn
Unterstützung von der EU: eic hilft u.a. mit Eigenkapital
Es gibt manchmal auch Geld an unerwarteter Stelle: für die Digitalisierung…
Podiumsdiskussion. Fazit: Anträge sind machbar.

Dann: ein gutes Mittagessen mit Austausch bringt etwas Entspannung

… oder Entwicklung und Innovation

Im Anschluss noch Campfires, aber ich.muss noch woanders hin, s. eigener Eintrag

Welcome to „Extraschicht“

Tag der offenen Tür bei Neu-Ulmer Unternehmen zu Ehren des 150-jährigen Jubiläums der Stadt.

Mahir pitcht

Heute wird gepitcht, was das Zeug hält, es gibt SEHR lecker Pizza frisch aus dem LaCantera Ofen und Club Mate (Bier auch).

Wenn gerade niemand pitcht machen wir Party. Einfach vorbei kommen, bis 22h!

Pre-Seed: FAQ

Wenn Ihr durchstarten wollt, schaut Euch das Pre-Seed-Programm des Landes BW an. Wir sind Pilotpartner und helfen Euch weiter!

Für wen ist das Programm geeignet? 
Alle jungen Startups, die recht stark wachsen wollen und in 1-2 Jahren Investoren suchen. Die Zeit bis dahin kann so finanziell überbrückt werden und der Unternehmenswert nach oben gebracht werden, so dass Ihr später weniger Anteile abgeben müsst bzw. mehr Finanzierung erhalten könnt.

Gibt es das Geld geschenkt? 
Nein, das ist ein Darlehen, 80% davon kommen von Land, bzw. der L-Bank. Von der Finanzierungsrunde nach Pre-Seed muss das Darlehen zurück gezahlt werden – ausser die L-Bank will es in Anteile wandeln, das ist aber nicht sehr wahrscheinlich.

Und die 20% vom Darlehensgeber (Co-Investor)?
Wir denken, dass es wahrscheinlicher ist, dass der Co-Investor sein Darlehen in Anteile wird wandeln wollen. Immerhin bekommt er mindestens 3%, auch wenn sich das Unternehmen noch besser entwickelt. Das ist sein Bonus.

Was hat der Co-Investor denn davon?
Er ermöglicht es dem Startup, einen erheblichen Betrag vom Land zu bekommen und stärkt damit die Startup-Szene.
Damit tut er auch was für unsere Region. 

Ausserdem könnt Ihr Euch in Ruhe kennen lernen, bevor Ihr Euch committet. Der Co-Investor spart so das Geld für eine Due Dilligence-Prüfung, das sonst Anwälte und Steuerberater einstecken.

Meist würde der Co-Investor den gesamten Betrag sicher nicht gegeben haben, aber bei 20% ist es einfach spannend mal zu sehen, was ein interessantes Startup so macht – und das Risiko ist gewaltig reduziert. 

Und er bekommt als Bonus und Anerkennung die Wandlungsoption mit mindestens 3% so wie Discount und Vorkaufsrechr.

Was haben wir als Startup davon? 
Geld, klar, aber auch interessante Partner, die Ihr erst mal kennen lernen könnt und die Euch aber die eine oder andere Tür öffnen werden. 
Einen gewissen Schutz davor, am Anfang für zu wenig Geld zu viele Anteile abgeben zu müssen. Die Wandlungsoption ist für Co-Investor und L-Bank auf je 10% gedeckelt, also maximal 20%

Die Betreuung bekommt Ihr durch uns, durch dick und dünn.

Kostet das was?
Ja, klar – Anteile (für den Co-Investor und ggf. die L-Bank) und Euer Engagement. Ausserdem gibt’s einen kleinen Pauschalbetrag für die Betreuung durch uns, ca. 3% der Gesamtsumme. 

Läuft das Programm?
Das Programm läuft super – vor allem grössere Firmen haben sofort verstanden, wie vorteilhaft das ist und der Topf ist schon zu über 1/3 vergeben. Also nicht zu lange warten!

… to be continued..

2. Startup meets Mittelstand

Die Startup-Region trifft den Mittelstand. Schon zum 2. Mal – wir sind gespannt, was dabei raus kommt.

Gerade erzählt Valentin Langen,

wie man als Beschichtungsmaschinenhersteller Wagner den Markt für Sonnencreme revolutionieren kann und einen cosmetic tech club gründet.

Jury-Dienst in Berlin: Deutsche Endausscheidung für Shenzhen

Vom 3. China (Shenzhen) Innovation & Entrepreneurship International Competition, Berlin, German Division. In Kooperation mit dem DIHK im Haus der Deutschen Wirtschaft.

Es ist uns eine große Ehre, hier in der Jury dabei zu sein. Gleich fangen die Pitches an.

Nach Blöcken von 2 x 8 und 1 x 4 Pitches von je 10 Minuten (6 für den Pitch, 4 für Fragen), die die Jury auf Barhockern absolvierte, stehen die Sieger fest. Gepitcht haben junge und auch bereits erfolgreiche Startups aus Technik, Biotechnologie, Digital. Aus den insgesamt 5 Kategorien fahren jeweils die besten 2 nach Shenzhen zur Endausscheidung. Ausserdem gibt es – meist überschneidend, 3 3., 2 2. Und einen 1. Sieger.

Wenn sich dann noch die Jury mit auf die Bühne stellt, wird es ganz schön voll.

Nächstes Jahr wird ein Startup aus unserer Region gewinnen, oder zumindest in die Endausscheidung  gell?!