Archiv des Autors: Finanzierung

TFU auf Investorenjagd ….

Alle Mittel sind Recht für erfolgreiche Pre-Seed-Matchings. Heute lauern wir den netten Mit-Clubmitgliedern des Clubs der Industrie in der Oldtimerfabrik auf. Spannender Vortrag inklusive, Heike Birlenbach, Senior Vice President Sales der Lufthansa Group zum Thema Transformation. Passt!

In diesem Sinne:

Unicorn oder Transformer in BW: Markterfolg mit Innovationsförderung

Cool: die Wagenhallen in Stuttgart

Damit wir immer wissen, wo das Geld her kommen kann: heute ganzer Tag in Stuttgart.

Begrüßung
Neue Agentur für disruptive Ideen. Man darf gespannt sein.

Das Hegelzitat: „Als ob die Furcht zu irren schon der Irrtum selbst sei“ ist sehr wahr.

Ein (noch nominelles) Unicorn
Unterstützung von der EU: eic hilft u.a. mit Eigenkapital
Es gibt manchmal auch Geld an unerwarteter Stelle: für die Digitalisierung…
Podiumsdiskussion. Fazit: Anträge sind machbar.

Dann: ein gutes Mittagessen mit Austausch bringt etwas Entspannung

… oder Entwicklung und Innovation

Im Anschluss noch Campfires, aber ich.muss noch woanders hin, s. eigener Eintrag

Pre-Seed: FAQ

Wenn Ihr durchstarten wollt, schaut Euch das Pre-Seed-Programm des Landes BW an. Wir sind Pilotpartner und helfen Euch weiter!

Für wen ist das Programm geeignet? 
Alle jungen Startups, die recht stark wachsen wollen und in 1-2 Jahren Investoren suchen. Die Zeit bis dahin kann so finanziell überbrückt werden und der Unternehmenswert nach oben gebracht werden, so dass Ihr später weniger Anteile abgeben müsst bzw. mehr Finanzierung erhalten könnt.

Gibt es das Geld geschenkt? 
Nein, das ist ein Darlehen, 80% davon kommen von Land, bzw. der L-Bank. Von der Finanzierungsrunde nach Pre-Seed muss das Darlehen zurück gezahlt werden – ausser die L-Bank will es in Anteile wandeln, das ist aber nicht sehr wahrscheinlich.

Und die 20% vom Darlehensgeber (Co-Investor)?
Wir denken, dass es wahrscheinlicher ist, dass der Co-Investor sein Darlehen in Anteile wird wandeln wollen. Immerhin bekommt er mindestens 3%, auch wenn sich das Unternehmen noch besser entwickelt. Das ist sein Bonus.

Was hat der Co-Investor denn davon?
Er ermöglicht es dem Startup, einen erheblichen Betrag vom Land zu bekommen und stärkt damit die Startup-Szene.
Damit tut er auch was für unsere Region. 

Ausserdem könnt Ihr Euch in Ruhe kennen lernen, bevor Ihr Euch committet. Der Co-Investor spart so das Geld für eine Due Dilligence-Prüfung, das sonst Anwälte und Steuerberater einstecken.

Meist würde der Co-Investor den gesamten Betrag sicher nicht gegeben haben, aber bei 20% ist es einfach spannend mal zu sehen, was ein interessantes Startup so macht – und das Risiko ist gewaltig reduziert. 

Und er bekommt als Bonus und Anerkennung die Wandlungsoption mit mindestens 3% so wie Discount und Vorkaufsrechr.

Was haben wir als Startup davon? 
Geld, klar, aber auch interessante Partner, die Ihr erst mal kennen lernen könnt und die Euch aber die eine oder andere Tür öffnen werden. 
Einen gewissen Schutz davor, am Anfang für zu wenig Geld zu viele Anteile abgeben zu müssen. Die Wandlungsoption ist für Co-Investor und L-Bank auf je 10% gedeckelt, also maximal 20%

Die Betreuung bekommt Ihr durch uns, durch dick und dünn.

Kostet das was?
Ja, klar – Anteile (für den Co-Investor und ggf. die L-Bank) und Euer Engagement. Ausserdem gibt’s einen kleinen Pauschalbetrag für die Betreuung durch uns, ca. 3% der Gesamtsumme. 

Läuft das Programm?
Das Programm läuft super – vor allem grössere Firmen haben sofort verstanden, wie vorteilhaft das ist und der Topf ist schon zu über 1/3 vergeben. Also nicht zu lange warten!

… to be continued..

Pre-Seed geht los! Verträge unterzeichnet!

Nach feierlicher Übergabe der Verteäge im Wirtschaftsministerium durch Professor Schäfer

und Freigabe durch die Gesellschafter konnten wir heute die Verträge für die Frühphasenförderung des Landes „Pre-Seed“ unterzeichnen.

Yeah!!!

Jetzt geht es los: Startups mit cooler Idee, meldet Euch! Das Geld von einem ersten Investor (den Ihr mitbringt, oder den wir suchen), wird verVIERfacht. Details kommen.

Super Sache!

LG Ulrike

Sprechtag High-tech Gründerfonds am 15.3.2016: Kapital für innovative, technisch orientierte Start-ups

Am 15. März bietet die IHK Ulm in Kooperation mit bwcon einen Sprechtag an, um mit dem High-Tech Gründerfonds ins Gespräch zu kommen.

Hightech-Unternehmensgründungen haben in den frühen Phasen der Unternehmensentwicklung oftmals Schwierigkeiten, eine Finanzierung zu erhalten. Der als Public-Private Partnership geführte High-Tech Gründerfonds (HTGF) hat sich als wichtige Finanzierungsalternative für innovative Gründungsprojekte in der Seedphase entwickelt. Weiterlesen

Verbandsarbeit bei der mbg und der Bürgschaftsbank

Die TFU ist Mitglied im Verband der baden-württembergischen Technologie- und Gründerzentren. Ich bin seit einigen Jahren Mitglied des Vortstands. Zusammen mit unserem neuen Vorstandsvorsitzenden, Alex Fauck (Geschäftsführer der Technologiefabrik Karlsruhe) und dem langedienten Vorstandsmitglied Dieter Knorpp (Geschäftsführer des Technologiezentrums in St. Georgen), nutzten wir am Dienstag, 2.12.2014 die Gelegenheit, die neu eingesetzte Vorstandsreferentin der Bürgschaftsbank, Stefanie Springer, und den Leiter der Spezialfinanzierung, Klaus Justus, in Stuttgart zu besuchen.

Ein wesentlicher Punkt der Gespräche war, die gute Zusammenarbeit auch bei neuen Gesichtern fortzusetzen. Frau Springer versicherte uns, dass die Bürgschaftsbank immer parat stehe, um auch im direkten Kontakt mit Gründerzentren oder Gründern Rat zu geben. Hierzu gibt es einen festen Sprechtag bei Herrn Justus, zu ersehen unter:

http://www.buergschaftsbank.de/buergschaftsbank/fuer-unternehmen/veranstaltungen/detailansicht/item/390-sprechtag-fuer-berater

Aus eigener Erfahrung können wir nur bestätigen, dass die Zusammenarbeit mit der Bürgschaftsbank sowie der Schwesterorganisation, der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft, mbg sehr konstruktiv und mitunter auch im besten Sinne kreativ ist. Der Verband bedankt sich sehr für die gute Zusammenarbeit.

Wenden Sie sich bei Fragen oder Kontaktwünschen auch gerne an mich.

Ulrike Hudelmaier

Gründungsfinanzierung 3: „Fördermittel BW – Innovationsgutscheine“

Wenn Sie Entwicklungen vorhaben, für die Sie externen Sachverstand benötigen, prüfen Sie, ob nicht die Förderung durch Innovationsgutscheine vom Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg infrage kommt.

Innovationsgutschein A – 80% Förderung, Zuschuss bis zu EUR 2.500

Innovationsgutschein B und B Hightech – 50% Förderung, Zuschuss bis EUR 5.000 (B) oder EUR 20.000 (B Hightech)

Pro Unternehmen und Jahr (!) können jeweils ein Innovationsgutschein A und entweder B oder B Hightech beantragt werden, die Formalien sind recht unkompliziert.

Informieren Sie sich unter

https://www.innovationsgutscheine.de/de/index.php

oder sprechen Sie uns an.

 

 

Gründungsfinanzierung 2: Wenn Berater, dann Finanzierung über Grenke?

Viele Gründungsvorhaben werden gut beraten, z.B. über geförderte Beraterinnen und Berater von RKW oder KfW. Sie zahlen einen Eigenanteil und erhalten wesentliche Unterstützung. Wußten Sie aber, dass Sie mit dieser Investition auch eine Finanzierung vorantreiben können?

Wenn Sie eine Finanzierung bis EUR 100.000 für ein Unternehmen suchen, das nicht älter ist als 3 Jahre und den Förderkriterien für bestimmte Förderkredite entspricht, so ist das Angebot der Grenke-Bank möglicherweise interessant für Sie.

Weiterlesen

Gründungsfinanzierung 1: So kann die Agentur für Arbeit helfen

Wer könnte in der Gründungsphase davon kein Lied singen: es dauert eine ganze Zeit, bis Kunden gewonnen, die ersten Aufträge abgearbeitet und Zahlungseingänge zu verzeichnen sind. Leider gibt es wenig finanzielle Förderungsmöglichkeiten, um diese Zeit zu überbrücken. Wenn Sie vor Aufnahme Ihrer selbstständigen Tätigkeit arbeitslos sind und Anspruch auf Arbeitslosengeld I (ALG I) haben, kann Sie die Agentur für Arbeit bei Vorliegen der Voraussetzungen mit Gründungszuschuss unterstützen:  

Weiterlesen