bawükommt! Startup-Reise von Stuttgart über Karlsruhe über Frankfurt nach Berlin

Die Tour ging am 22.9. in Stuttgart los, eine VIP-Busladung von Startups, Corporates, VertreterInnen von Organisationen zur Gründungsunterstützung und vom Ministerium.

Erster Stop war in Karsruhe beim new.NewFestival CODE_n. Nach einem Gespräch im Bus mit Wirtschafts-Staatssekretärin Katrin Schütz machen wir gerade einen Abstecher zu den EnBW Innovation Day: Drei Tage lang haben Mitarbeiter im Unternehmens-Campus gelernt, Kundenbefragt, Daten ausgewertet und 8 verschiedene Geschäftsmodelle entwickelt. Dann wurde gepitcht. Gewinnerin ist „die Versteckdose“ – spannend, wenn wenn wir bald nicht mehr unsere Geräte dahin stellen müssen, wo gerade Steckdosen sind (immer am falschen Ort!), sondern dahin, wohin wir sie haben möchten.

image

image

Weiter ging es zum Abschlusskonzert des New.new.Festivals und nach Frankfurt.

Dort am Freitag Frühstück beim Social Lab mit regem Austausch zum Thema Social Entrepreneurship. Lecker und lehrreich! Danke!

Ein Besuch im SkyDeck der Deutschen Bahn bot atemberaubende Ausblicke – sowohl auf den Frankfurter Hauptbahnhof als auch auf die Angebote, die die Deutsche Bahn ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern macht. Von Staatskonzern keine Spur. Wenn die auch nur einen Teil von dem umsetzen, was da alles entwickelt wird, kaufe ich mir eine BahnCard 100.

Anschließend ließen wir uns bei Clark, einem Fintec, neue Methoden der Versicherungsmakelei erklären. Rasches Wachstum durch Verdrängung etablierter Makler ändert zwar nichts an den Regeln einer durchaus mit Skepsis betrachteten Branche und ihrer Anreizsysteme, aber mag etwas nutzen, wenn es um den Marktüberblick geht. Eine vollkommen neue Herangehensweise mit nachvollziehbaren Incentives, die die Interessen des Kunden nachvollziehbar in den Mittelpunkt stellt, ist das Modell noch nicht. Warten wir´s ab.

Im Deutsche Börse Incubator pitchten dann bei Pizza und Mate mehrere dort ansässige Fintecs. Die Themen reichten von der Finanzplanung mit oder genau im Gegenteil ganz ohne Finanzberatung bis hin zum einfacheren Darlehensvergleich für mittelständische Unternehmen. Spannend!

Leider mußte ich dann den Bus verlassen, weil wir zwei Konzerte am Wochenende zu bestreiten hatten (sie waren gut!). Der Bus machte sich auf den Weg nach Berlin. Ich hoffe darauf, dass Manuel aus Ulmer Sicht den Rest der Tour für unseren Blog beschreiben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.