bawükommt 2019, 2. Tag: Wien

5. Stock, nahe der Friedensbrücke: parkbob. Mobility Lösungen der letzten Meile.

Nächste Station: Talent Garden mit pioneers, Lösung der Probleme der Welt durch Innovation.

Oliver Csendes, CEO

Seit 2009 Bootcamps und Vernetzung in 40 Städten Europas, später Pioneers Festival: curated event mit 2.500 zugelassenen Teilnehmenden in der Hofburg. Seit 2018 eine Onestop platform for tech innovators.

Übernommen von Startup 300 (s. Linz gestern; Business-Angel-Gruppe, die in die Community investieren wollen: pay forward to give back). Pioneers Festival wurde zwischenzeitlich begraben – end of life-cycle.

Die Zukunft

Interessant: „chase the unicorn“ funktioniert in Europa nicht, solide Unternehmen sind auch ein gutes Ergebnis.

Mittagessen im talent garden. Spinat mit Ei. Lecker.

Wikifolio. Investitionsplattform für und von Privaten.

Das Motto heute übrigens: Wien zu Fuß. Klappt prima, man sieht auch mehr. Vom 1. in den 9. und über 3 Stationen wieder zurück in den 1. Bezirk.

Nächster Halt: Bikemap.

Ziel: Fahrradnavi-Google bauen..

Jetzt sind wir zur nächsten Station gelaufen (ganz schön viele sind das heute! Danke Team und Laura!), WeXelerate, ein großer Incubator.

WeXelerate Atrium

Hier bei Speedinvest, wo auch einige pitchen werden.

Austrian roots, European player. „Chasing the unicorns with the liminted amount of silver bullets“.

Einige pitchen noch und die bw-i lädt dann im weXelerate-Haus zum Buffet ein. Danke.

Die Touren im nächtlichen Wien stehen jetzt an, die einleitenden Gesänge im Bus lassen auf einiges schliessen. Aber davon sollen die Beteiligten selbst berichten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.