Archiv für den Monat: September 2012

Themen-Treffen. Diesmal: Beratung

Liebe TFU-Partnerunternehmen,

wie schon im Blog angekündigt, halten wir regelmäßig Termine zu konkreten Themen ab.

Diese Termine dienen auch dem Kennenlernen. In erster Linie sollen sie aber in lockerer Folge und in überschaubaren Zeiträumen (ca. 30 Minuten) wichtige Themen im Leben von Gründerinnen und Gründern behandeln und Diskussionen in verschiedenen Fachbereichen – und darüber hinaus – anstoßen.

Wenn sich ein Bedarf nach tiefergehender Beschäftigung zeigt, vertagen wir uns und/oder führen die Gespräche im kleinen Kreis fort.

Der nächste Termin findet am 2.10.2012, 10:00h statt und beschäftigt sich mit der Frage:

„Was ist ein seriöses Geschäft? Worauf muss ich selbst achten und woran erkenne ich unseriöse Angebote?“

Wir treffen uns im GründerZentrum Neu-Ulm, Besprechungsraum 104 im Erdgeschoss. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wenn Sie konkrete Themen haben, die wir vorbereiten können, lassen Sie es uns bitte unter hudelmaier@tfu.de wissen.

Die TFU in der Wissenschaftsstadt

Ganz aktuell:

unser lang projektierter Hauskauf ist seit heute perfekt: Ab sofort sind wir auch in der Wissenschaftsstadt Ulm präsent und zwar auf 3.000 m² über 4 Etagen.

InnovationsZentrum

Das neue InnovationsZentrum liegt verkehrs- und know-how-günstig in der Lise-Meitner-Straße 9.

Wir danken allen Unterstützern aus dem Gesellschafter- und Bankenkreis, die uns diesen wichtigen Schritt ermöglichten und der PEG (Projektentwicklungsgesellschaft Ulm), die uns das Haus schweren Herzens verkauft hat.

Ganz abgesehen von den modernen Büros können wir hier auch Kulinarisches anbieten: die Kantine im Haus wird betrieben vom Familienunternehmen Lüsse Catering und bietet jeden Mittag Leckeres aus der Region.

Gründerzentren in Österreich

Auch in Österreich gibt es eine lebendige Zentrums-Szene.

Mitglieder des Verbands der baden-württembergischen Technologie- und Gründerzentren und des Verbandes der Technologiezentren in Österreich VTÖ trafen sich am 6.9. in Dornbirn.

Ein reger Austausch galt den unterschiedlichen Fördermöglichkeiten und verschiedenen Ansätzen. Offensichtlich ist in Österreich der ländliche Raum stärker „durchsetzt“ mit Gründerzentren; gleichzeitig gibt es für die Förderung der Spitzentechnologie Exzellenz-Zentren in Uni-Nähe. Das bringt aber auch Auslastungsprobleme mit sich. In Baden-Württemberg setzt man auf attraktive Regionen, die sowohl Uni-Gründerinnen und Gründer als auch nicht ganz so hoch angesiedelte Technologien und Konzepte unterstützen können.

Immer interessant: der Austausch über Konditionen und Marketing-Ansätze.

Wer sich für Österreich interessiert, wir vermitteln gerne Kontakte.